05.11.2018

Liebherr LHM 550 für Norwegen

Der norwegische Hafenbetreiber Karmsund Havn hat einen 154 Tonnen starken Hafenmobilkran LHM 550 bestellt. Der Liebherr-Kran hat einen maximalen Radius von bis zu 54 Metern und wird der größte mobile Hafenkran Norwegens sein. Er kann sowohl mit Diesel als auch elektrisch betrieben und soll hauptsächlich für den Container- und Schüttgutumschlag eingesetztwerden. Zudem kommt er an zwei neuen Terminals zum Einsatz, einem für Container und einem Ro-Ro-Terminal, die Karmsund Havn im Januar in Haugesund Cargo Terminals, Husøy, eröffnen wird. Darüber hinaus hat sich das Unternehmen eine Option auf bis zu vier weitere Krane bis 2023 gesichert.
Liebherr LHM 550

Hafendirektor Tore Gautesen sagt: „Der neue Kran wird zu einem markanten Wahrzeichen der Region werden. Der LHM 550 wird sowohl aus der Luft als auch vom Meer aus sichtbar sein, wenn man Husøy passiert. Wir haben uns für einen Lieferanten mit einem tollen Design und modernster Technologie entschieden. Die wichtigsten Parameter für unsere Entscheidung zugunsten von Liebherr waren Kapazität, technische Struktur, Wendigkeit und eine Gesamtbewertung von Technologie und Umweltverträglichkeit. Der Liebherr-Kran erfüllte diese Anforderungen zufriedenstellend, und Liebherr hat das beste Angebot im Ausschreibungsverfahren abgegeben."

Weiter meint Gautesen: „Dies ist ein großer Tag für den Hafen von Karmsund, unsere Kunden, Partner und die ganze Region. Der Kran wird der Region völlig neue Möglichkeiten eröffnen und ein sehr wichtiges Werkzeug zur Schaffung von mehr Aktivität sein.“
(v.l.) Leiv Sverre Leknes und Tore Gautesen von Karmsund Havn mit Aron Boysen, Torsten Schapfl, Andreas Müller und Andreas Ritschel von Liebherr


Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK