07.11.2018

Sekundenbruchteile entscheiden

Alarm in Stuttgart-Feuerbach: Eine Autofahrerin ist im Stuttgarter Stadtteil Feuerbach am Mittwochmorgen nur knapp dem Tod entronnen. Ein riesiger Stahlträger hat sich vom Kranhaken gelöst und ist auf den Golf der 27-Jährigen gestürzt.

Der tonnenschwere Träger krachte auf das Fahrzeugheck; die Fahrerin blieb unverletzt. Wäre das Teil Sekundenbruchteile früher heruntergekommen oder das Auto minimal langsamer gewesen, wäre alles anders ausgegangen. So kam die Frau mit dem Schrecken davon.

Der Unfall ereignetet sich an der Baustelle zum Wiener Platz, Teil des umstrittenen Megaprojekts Stuttgart 21. Nach der Unfallursache wird geforscht. „Offensichtlich rutschte der Stahlträger aus dem Seil und fiel auf die Fahrbahn“, gibt Polizeisprecher Stephan Widmann zu Protokoll. Ein LKW sowie zwei Stromverteilerkästen wurden durch den herabstürzenden Träger beschädigt. Der Schaden dürfte einige zehntausend Euro betragen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK