21.11.2006

JLG legt zweistellig zu

JLG hat rekordverdächtige Geschäftszahlen für das erste Quartal veröffentlicht. Im ersten Quartal stieg der Umsatz von 478 Millionen auf 539 Millionen US-Dollar, ein Plus von 12,9 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Gewinn betrug 40 Millionen Dollar, verglichen mit 28 Millionen Dollar vor einem Jahr. Dies bedeutet ein satten Zuwachs von 43 Prozent. Der Betriebsgewinn kletterte von 50 auf 62 Millionen Dollar.

Dem Unternehmen zufolge wäre der Gewinn sogar noch um einiges höher ausgefallen, wenn nicht mit der Akquisition durch Oshkosh zusammenhängende Kosten von gut vier Millionen Dollar angefallen wären. Denn, so JLG, die Materialpreise seien gefallen und man können höhere Preise am Markt erzielen.

„Wir liefern nun Teleskoplader mit Caterpillar-Logo an Cat-Dealer weltweit und erwarten, dass dieses Geschäft im Jahresverlauf weiter wachsen wird“, sagte JLG-Chef Bill Lasky. Für das gesamte Geschäftsjahr rechnet der Hersteller mit einem Anstieg bei den Einnahmen um 25 Prozent – auf 2,8 Milliarden US-Dollar.

JLG wird eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen, auf der über den Merger mit Oshkosh abgestimmt werden soll. JLG soll den Plänen zufolge eine hundertprozentige Tochter des Herstellers von Spezialfahrzeugen und Militär-LKW werden. Die Sitzung soll am 4. Dezember stattfinden.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK