25.06.2019

Hafenmobilkranführeraufzug

Liebherr Maritime bietet seinen LiUP-Kranführeraufzug nun auch für seine Hafenmobilkrane an.

Der auf der TOC Europe in Rotterdam in den Niederlanden vorgestellte, von Liebherr entworfene und gebaute Aufzug wurde Anfang 2015 vorgestellt und wird bereits bei Liebherrs Turmdrehkranen eingesetzt. Nun hat ihn das Unternehmen für Hafenmobilkrane angepasst. Siehe Liebherr bringt Kranführeraufzug.

Wie beim Turmkranmodell hat er eine Hubkraft von 200 Kilogramm, wobei der Strom aus einer wiederaufladbaren Lithium-Ionen-Batterie und einem Elektromotor stammt. Eine eingebaute Energierückgewinnungsfunktion, die während des Abstiegs aktiviert wird, soll bis zu 40 Prozent der fürs Hochfahren benötigten Energie zurückgewinnen. Der LiUP benötigt keinerlei Seile oder Kabel und lässt sich schnell und einfach ein- und ausbauen.
Der LiUP-Kranführeraufzug

Der LiUP verfügt auch über mehrere Funktionen zum Schutz von Bedienern und Servicetechnikern, darunter Stopppositionen, die von drei Endschaltern überwacht werden, während eine Klemmbremse reagiert, wenn der Aufzug zu schnell in Bewegung kommt. Induktive Sensoren können auch prüfen, ob eine Führungsschiene installiert ist oder nicht.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK