23.07.2019

Neues Flaggschiff

Die Gräser-Eschbach-Gruppe mit Unternehmen in Mannheim und Bad Schönborn hat seit kurzem ein neues Flaggschiff: einen Liebherr-Mobilkran LTM 1450-8.1 mit 450 Tonnen Traglast. „Der 85 Meter lange Teleskopausleger war das Hauptkriterium bei unserer Entscheidung für den Liebherr-450-Tonner,“ erklärt Geschäftsführer Frank Eschbach. Haupteinsatzgebiete werden der Stahl- und Brückenbau sowie Baukranmontagen sein.
Gräsers Größter: der neue LTM 1450-8.1

Eine der ersten Aufgaben für den neuen AT-Kran war die Demontage eines Turmdrehkrans im neuen Geschäftsviertel Gateway Gardens am Frankfurter Flughafen. Kranfahrer Ralf Bundrock hatte den Kran für den Job mit einer 44 Meter langen Wippspitze aufgebaut. Schwierig waren die engen Platzverhältnisse vor Ort. „Der LTM 1450-8.1 war perfekt für diesen Einsatz. Aufgrund seiner kurzen Rüstzeit und seiner hervorragenden Traglastwerte, insbesondere bei der hier erforderlichen Hakenhöhe, war er die wirtschaftlichste Lösung“, so Frank Eschbach.

Hintergrund
Die Firmengruppe Gräser-Eschbach hat mehr als 70 Jahre Erfahrung als Kran- und Transportdienstleister und beschäftigt heute ca. 100 Mitarbeiter/innen. Die Flotte des Unternehmens umfasst knapp 50 Mobilkrane von 40 bis 450 Tonnen Traglast.
Abbau eines Turmkrans am Frankfurter Flughafen

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK