23.07.2019

Loxam zieht durch

Der französische Vermietkonzern Loxam hat 96,25 % der Anteile am finnischen Vermietunternehmen Ramirent erworben. Die restlichen 3,75 % der Aktien will das Unternehmen noch diese Woche kaufen und Ramirent von der Börse nehmen.

Loxam-Chef Gérard Déprez sagt: „Loxam freut sich, offiziell bekanntzugeben, dass sein Angebot zur Übernahme von Ramirent erfolgreich war. Ramirent und Loxam werden nun ihre Kräfte bündeln, um einen europaweit führenden Anbieter im Bereich der Gerätevermietung aufzubauen: ein finanziell widerstandsfähiges, sich sehr gut ergänzendes und geografisch ausgewogenes Geschäft, das seine Kunden durch seine größere Reichweite besser bedienen kann. Ich freue mich sehr darauf, eng mit dem talentierten und erfahrenen Managementteam und den Mitarbeitern von Ramirent zusammenzuarbeiten und sie in der Loxam Group willkommen zu heißen.“

Die Franzosen hatten bereits letzte Woche angedeutet, dass der Weg für die geplante Rami-Übernahme frei zu sein scheint: Ramirent-Aktionäre genehmigen Loxam-Angebot. Mitte Juni hatte Loxam seine Offerte publik gemacht.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK