29.07.2019

Sturm reißt Kran um

Sturm schickt, Kran knickt: Am Freitagabend gegen halb zehn ist in Birsfelden bei Basel ein Koloss von Kran umgeblasen worden – von einem kräftigen Sturm während eines Gewitters.
Völlig zerstört: der Brückenkran in Birsfelden (Bild: Polizei Basel-Landschaft)

Heftige Sturmböen haben den laut Betreiber 680 Tonnen schweren Brückenkran aus dem Jahr 1940 „mit aller Wahrscheinlichkeit“ zum Umstürzen gebracht, teilt die Polizei mit. Das Areal wurde abgesperrt, um die Statik eines baugleichen Krans überprüfen zu können, der sich in direkter Nachbarschaft befindet. Ursprünglich war man davon ausgegangen, das die Konstruktion noch Jahrzehnte hält.
So schaut der Krantyp intakt aus (Bild: Polizei Basel-Landschaft)

Der Polizei zufolge ist ein enormer Sachschaden entstanden. Der Kranbetreiber Birsterminal schätzt den Schaden auf zwei Millionen Franken (1,8 Millionen Euro), zumal ja auch der Nachbarkran in Mitleidenschaft gezogen worden ist. Aber verletzt worden ist niemand. In der Gegend gingen in der Nacht an die 200 Meldungen wegen Sturmschäden ein.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK