09.08.2019

Mehr statt weniger

Von Jahr zu Jahr werden es mehr: 16 neue Auszubildende starteten am 1. August bei der Böcker Maschinenwerke GmbH ins Berufsleben. Geschäftsführer Alexander Böcker begrüßte die Jugendlichen und hieß sie zusammen mit dem gewerblichen Ausbildungsleiter Eduard Fuchs und dem kaufmännischen Ausbildungsleiter Stephan Kuck sowie Iris Hölscher aus der Personalabteilung herzlich willkommen.

v.l.: kaufmännischer Ausbildungsleiter Stephan Kuck, gewerblicher Ausbildungsleiter Eduard Fuchs, Iris Hölscher aus der Personalabteilung, Samed Kocakoglu, Nico Holtmann, Pascal Kohlmann, Jan Joswig, Nico Schäper, Jason Blechinger, Florian Schuster, Laura Appel, Jonas Hoselmann, Mike Czypionka, Luisa Hochhaus, Benjamin Razlaf, Annika Brychzy, Marvin Bechthold und Niclas Heimann mitGeschäftsführer Alexander Böcker


Die Auszubildenden beginnen ihre beruflichen Karrieren bei Böcker als Feinwerkmechaniker/in mit der Fachrichtung Maschinenbau, Feinwerkmechaniker mit der Fachrichtung Zerspanung, Land- und Baumaschinenmechatroniker, Fachkraft für Metalltechnik und Industriekaufmann/-frau.

Die Ausbildung begann am ersten Arbeitstag für alle mit einer Unternehmenspräsentation gefolgt von einer Sicherheitsunterweisung und einem Betriebsrundgang an der Lippestraße sowie in den Böcker Werke im Baaken und an der Butenlandwehr. Am Freitag stehen Produktvorstellungen und Praxiseinheiten auf dem Plan, ehe das Unternehmen die Woche zum Tag des Bieres in geselliger Runde mit Kaltgetränken und einem Imbiss ausklingen lässt.

Betriebsrundgang Werk II Butenlandwehr mit Ferdinand Benning


Die Böcker Maschinenwerke GmbH beschäftigt aktuell 33 gewerbliche und 6 kaufmännische Auszubildende und setzt bei der Ausbildung des eigenen Nachwuchses seit Jahrzehnten auf ein abteilungsübergreifendes Ausbildungskonzept. Mit Lernbereitschaft, Verantwortungsbewusstsein und Teamgeist haben die Auszubildenden gute Übernahmechancen und den persönlichen Fähigkeiten entsprechende, individuelle Aufstiegsmöglichkeiten im Unternehmen.

Alexander Böcker dazu: „Ich freue mich sehr, dass wir die Kapazitäten unserer Ausbildung kontinuierlich ausbauen und derart viele gute Bewerber finden. So kann es weitergehen.“

Schon jetzt sucht Böcker für das kommende Ausbildungsjahr nach Azubis in den verschiedensten Fachrichtungen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK