28.08.2019

Großes Kaliber für Esbjerg

Der Port of Esbjerg in Dänemark hat einen Liebherr-Hafenmobilkran LHM 800 mit 308 Tonnen Traglast erhalten. Der LHM 800 hat einen maximalen Arbeitsradius von 66 Metern bei einer maximalen Hubhöhe von 48 Metern.

Außerdem können im Hafen in Kombination mit einem der vorhandenen anderen Liebherr-Hafenmobilkrane Tandemhubarbeiten bis zu 448 Tonnen durchgeführt werden. Das Unternehmen sagt, dass es den LHM 800 gekauft hat, um mit den Entwicklungen in der Offshore-Industrie Schritt zu halten, die zu immer größeren und schwereren Lasten führen, wie beispielsweise die Komponenten für Offshore-Windturbinen in der Nordsee.
Der neue Liebherr LHM 800 in Esbjerg

Vorstandschef Dennis Jul Pedersen sagt: „Ich freue mich, dass wir mit dem neuen Kran unsere Krankapazität deutlich erweitern. Wir müssen in Zukunft in der Lage sein, immer mehr große Ladungen abzufertigen, und deshalb müssen wir wieder aufrüsten. Ich freue mich auch darüber, dass nur wenige Häfen auf der Welt einen ähnlichen Kran haben, denn er zeigt, dass der Hafen Esbjerg international ein Schwergewicht ist.“

Kristian Holst, Geschäftsführer von Liebherr Danmark, fügt hinzu: „Wir freuen uns, einen weiteren Kran an Port of Esbjerg liefern zu können, der bereits über fünf unserer Liebherr-Hafenmobilkrane verfügt. Die Tatsache, dass es sich um einen Kran dieses Kalibers handelt, der in der Lage ist, eine ganz neue Art von Hoch- und Schwergut zu heben, zeigt, dass das Ausmaß der Umschlagaktivitäten hier rasant wächst.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK