04.09.2019

Großer Boom für Casablanca

Der marokkanische Hafenbetreiber Marsa Maroc hat eine 57 Meter Genie SX-180 Teleskoparbeitsbühne erhalten, die erste in Nordafrika. Sie wurde von Vemat, dem Genie-Distributor für Marokko, verkauft und geliefert.

Die SX-180 arbeitet derzeit im Hafen von Casablanca an Krananlagen und Infrastruktur zu Wartungs- und Inspektionszwecken. Die Maschine bietet eine Arbeitshöhe von knapp 57 Metern und eine Reichweite von bis zu 24,4 Metern bei einer maximalen Plattformkapazität von 340 Kilogramm.
Genie SX-180

„Portal- und Schwerlast-Hafenkrane gehören zu unserer wichtigsten strategischen Ausrüstung. Sie zeichnen sich aus durch die Komplexität ihrer Wartung und ihre gigantischen Abmessungen“, erklärt Khadija Loutfi, bei Marsa Maroc verantwortliche Direktorin für den Maschinenpark im Hafen von Casablanca. „Zur Durchführung bestimmter Aufgaben, wie zum Beispiel Inspektionen oder Kontrollen insbesondere an Kranauslegern, sind wir auf eine geeignete Zugangslösung angewiesen, die auf eine Höhe von mindestens 50 Meter reicht. Darüber hinaus ist Marsa Maroc QSE-zertifiziert; Sicherheit am Arbeitsplatz genießt bei uns oberste Priorität. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, in eine große Teleskoparbeitsbühne zu investieren. Es gibt nur wenige Hersteller solcher Geräte, und Genie genießt in diesem Bereich hohes Ansehen.“
Die erste SX-180 in Nordafrika

Vemat-Geschäftsführer Domenico Paduano meint: „Service vor Ort war eine der Forderungen des Kunden. Seit ihrer Inbetriebnahme war die Genie SX-180 praktisch rund um die Uhr im Einsatz. In nur acht Monaten hat sie bereits eine enorme Anzahl an Betriebsstunden absolviert. Die Maschinen von Marsa Maroc werden den ganzen Tag über genutzt. Um ihren Bedürfnissen gerecht zu werden, planen wir unsere Servicebesuche zehn Tage im Voraus, sodass die Wartungsarbeiten innerhalb eines Vormittags erledigt sind. Auf diese Weise kann unser Kunde die Stillstandzeiten seiner Ausrüstung verringern.“

Er führt weiter aus: „In den vergangenen fünf Jahren konnten wir in Marokko eine deutliche Entwicklung beobachten, was die Sensibilisierung hinsichtlich Sicherheit und Arbeiten in der Höhe angeht. Infolgedessen erkundigen sich immer mehr Betreiber von Kraftwerken und anderen Industrieanlagen nach Alternativen für die bislang genutzten Gerüste oder Leitern. In diesem Zusammenhang spielen unsere Genie- Bühnen eine im wahrsten Wortsinn tragende Rolle.“

Hintergrund
Marsa Maroc wurde 2006 gegründet und beschäftigt 2.200 Mitarbeiter. Das Unternehmen ist auf die Bereiche Güterumschlag, Lagerung, Logistik und Versand spezialisiert. Die Flotte umfasst unter anderem 11 Containerstapler, fünf Schüttgutkrane, 87 Krane und 253 Teleskoplader. Das Unternehmen, das in zehn Häfen im ganzen Land operiert, wickelt sowohl Container- als auch Passagierdienste ab.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK