23.10.2019

Kranunfall I: Vom Tieflader gerutscht

Teure Transport-Panne: Am Dienstagnachmittag hat der Fahrer eines LKW bei der Durchfahrt durch Mühlhausen in Thüringen einen Teil seiner Ladung verloren, ein Kranteil. Der Transport war zu einem Windpark in der Nähe von Bad Langensalza unterwegs, als der Unfall passierte.

Kran macht mobil: Das Kranelement plumpste auf den Gehweg und beschädigte dabei ein dort parkendes Auto und einen dahinter liegenden Zaun. Offensichtlich passierte der Unfall, als der Fahrer links abbiegen wollte; die Ladung rutschte nach rechts, runter von der Ladefläche. Dabei wurde glücklicherweise niemand verletzt. Aber es entstand horrend hoher Sachschaden – für einen kleinen Rutscher. Auf mindestens 100.000 Euro taxiert die Polizei den Schaden.

Die Straße musste für den Verkehr voll gesperrt werden. Zunächst rückte die Mühlhäuser Feuerwehr aus, um das Bauteil zu sichern, dann erfolgte die Bergung.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK