21.11.2019

Elektrisches Duo

Konecranes hat zwei weitere Gottwald-Hafenmobilkrane mit Elektroantrieb nach Antwerpen geliefert. Der belgische Transport- und Logistikdienstleister Zuidnatie Breakbulk hat einen Modell 3 GHMK 3405 in der Zwei-Seil-Variante und einen Modell 7 G HMK 7508 B in der Vier-Seil-Variante geordert. Damit will Zuidnatie, das nächstes Jahr 150 Jahre alt wird, sein Geschäft weiter ausbauen.
Konecranes Modell 3 GHMK 3405

Das Modell 3 ist für den Umschlag von Leer-Containern und schweren Lasten im Bereich von Kai 624 vorgesehen, während das Modell 7 Schütt- und Stückgut auf Kai 480 umschlagen soll. Ersterer packt bis zu 100 Tonnen, Letzterer bis zu 125 Tonnen.

„Wir betreiben seit mehr als 20 Jahren Gottwald-Hafenmobilkrane”, erklärt Stéphanie Feys, Managing Director Zuidnatie: „Wir vertrauen dabei auf die generell sehr hohe Leistungsfähigkeit der Krane sowie auf die Ökoeffizienz der diesel-elektrischen Antriebe. Nach intensiven Gesprächen mit Konecranes zu unseren Bedürfnissen haben wir uns aus Umwelt- bzw. wirtschaftlichen Gründen für einen elektrischen Betrieb über das hafeneigene Netz entschieden.”
Konecranes Modell 7 G HMK 7508 B

„Elektrische Antriebe bieten während des gesamten Lebenszyklus des Krans geringere Betriebskosten und können dabei dank externer Energieversorgung sogar die Effizienz steigern. Dies macht sie zu einer besonders interessanten Investition für unsere Kunden”, ergänzt Alexandros Stogianidis, Direktor Vertrieb Benelux bei Konecranes.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK