22.01.2020

500 Maschinen für 12 Millionen

Große Order: Das britische Vermietunternehmen Ashbrook hat 250 JCB-Teleskoplader sowie 250 JCB-Dumper, Gelände- und Teletruks-Stapler im Wert von über 10 Millionen Pfund erhalten, umgerechnet knapp 12 Millionen Euro.

Der Auftrag umfasst acht Modelle aus dem Bau- und zwei aus dem Landwirtschaftsprogramm von JCB, die von den JCB-Händlern Gunn JCB und J D Bownes geliefert werden. Dazu gehören der 4-Meter/1,6-Tonnen-Teleskoplader 516-40, der 6-Meter/2,5-Tonnen-Teleskoplader 525-60, das 7-Meter/3,1-Tonnen-Modell 531-70, der 7-Meter/4,1-Tonnen-Modell 541-70, der 9,5-Meter/3,5-Tonner 535-95, das 12,3-Meter/3,5-Tonnen-Modell 535-125 HiViz sowie der 13,7-Meter/4-Tonner 540-140 HiViz und der 540-180 HiViz mit 17,5 Meter Hubhöhe und vier Tonnen Hubkraft.

Der Auftrag umfasst auch das Modell 538-60 AGRI Super mit 6,2 Meter und 3,8 Tonnen und den 542-70 AGRI Super mit 7 Meter und 4,2 Tonnen sowie eine Reihe von JCB 926 und 930 Geländestaplern und Teletruks.
Die Lieferung von 250 Teleskopladern ist Teil eines Auftrags in Höhe von 10 Millionen Pfund

Der kaufmännische Direktor von Ashbrook, Mike Ashbrook, sagt: „Nach der fortschreitenden Expansion seit 2016 war unser Ziel, sicherzustellen, dass unsere Flotte eine der sichersten und modernsten im ganzen Land ist. JCB ist der Marktführer bei Teleskopladern und pflegt ebenfalls die Geschäftsphilosophie eines Familienunternehmens.“

Ashbrook mit Sitz im englischen Congleton in Cheshire (gut 40 Kilometer südlich von Manchester) ist mit seiner Höhenzugangstechnik, seinen Transportdienstleistungen und weiteren Services in ganz Großbritannien aktiv. Nach den jüngsten Übernahmen verfügt das Unternehmen neben seinem Hauptsitz in Congleton nun auch über Depots in Bangor und Warrington.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK