26.11.2019

Beim Verladen umgekippt

Die Feuerwehr Offenburg musste am Montagnachmittag zu einem Ölunfall in die Heinrich-Hertz-Straße ausrücken. Gegen 15.30 Uhr war eine etwa zwei Tonnen schwere und mit über 50 Litern Hydrauliköl befüllte, fahrbare Arbeitsbühne einer Vermietfirma während Verladearbeiten von der Rampe des Transportfahrzeugs gestürzt. Die Bühne kippte direkt auf einen Kanaleinlauf für Oberflächenwasser. Verletzt wurde niemand, jedoch liefen größere Mengen Betriebsöl in die Kanalisation.

Die Feuerwehr sicherte den Kanaleinlauf und stellte mit dem Feuerwehrkran die Scherenbühne wieder auf die Räder. Sachbearbeiter der Wasserbehörde und des Abwasserzweckverbandes beseitigten die Umweltgefahr. Die Schadenhöhe steht noch nicht fest. Während der Bergemaßnahmen kam es in der Heinrich-Hertz-Straße zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Die Feuerwehr war mit sieben Fahrzeugen und 20 Mann knapp zwei Stunden lang im Einsatz.
Die Scherenbühne wird wieder aufgerichtet (Bild: Feuerwehr Offenburg)

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK