03.02.2020

Boels sichert sich über 90 Prozent an Cramo

Der niederländische Vermietkonzern Boels hat bestätigt, dass er sich 92,89 Prozent der Cramo-Aktien sichern konnte, einschließlich der Aktien, die er bereits auf dem freien Markt erworben hat. Das reicht also, um die 90-Prozent-Schwelle zu überschreiten, die Boels als Bedingung für den Erwerb festgelegt hatte, und den Weg für das weitere Vorgehen bei seiner Übernahme freizumachen.

Als das erste Angebot am 9. Januar ausgelaufen wurde, hatte das Unternehmen nur Angebote für 80,43 Prozent von Cramos Aktien erhalten, was Boels zu einer https://vertikal.net/en/news/story/34524/boels-extends-cramo-offer führte (Verlängerung des Angebots bis Ende Januar) bewog. Etwa eine Woche später besserte der Konzern dann nach.

Boels überprüft derzeit die Angebotsunterlagen und wird die Ergebnisse am Mittwoch bestätigen und dann den Übernahmeprozess angehen, da alle anderen Bedingungen erfüllt sind – einschließlich der behördlichen Genehmigungen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK