17.02.2020

Sinoboom: Atemschutzmaske und wieder auf

Der chinesische Arbeitsbühnenhersteller Sinoboom hat 136.000 medizinische Atemschutzmasken gekauft und verteilt. Das Unternehmen hat die folgende aktualisierte Erklärung zum Coronavirus und zum Status seiner Produktionsanlagen vorgelegt:

„Nach dem Ausbruch des neuartigen Coronavirus (2019-nCoV) in China hat Sinoboom alles daran gesetzt, um seinen Mitbürgern zu helfen, insbesondere denjenigen, die in der Bau- und Bühnenbranche arbeiten.

Die Mitarbeiter von Sinoboom haben eine telefonische Umfrage bei Unternehmen im Zugangsbereich im ganzen Land durchgeführt, um zu ermitteln, wo die Ressourcen verteilt werden sollten, und machten sich daran, medizinische Atemschutzmasken zu beschaffen, um sie den betroffenen Unternehmen zu spenden.

Nach den ersten Aufrufen am 3. Februar hatten die Mitarbeiter bis zum 7. Februar die Lieferung von 136.450 Atemschutzmasken an 731 Unternehmen in ganz China organisiert. Es war sehr rührend, die Danksagungen und Fotos der gespendeten Masken am Zielort zu bekommen!

Die Ausbreitung des Virus hat nicht nur die Gesundheit der Menschen, sondern auch die Wirtschaft des Landes beeinträchtigt. Sinoboom will dazu beitragen, die Beschäftigten in der Baubranche zu schützen, in der Hoffnung, dass diese Aktion zur weiteren Entwicklung der Technik und des Bauwesens beiträgt.

Wie viele Produktionsunternehmen in China wurde auch Sinoboom für verlängerte Frühjahrsferien geschlossen, ist aber jetzt glücklicherweise wieder voll einsatzfähig.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK