18.02.2020

Noch ein 300-Tonner für Tiong Woon

Halbes Dutzend vollgemacht: Nach fünf GMK6300L hat sich der Schwertransport- und Kranspezialist Tiong Woon nun das Nachfolgemodell GMK6300L-1 zugelegt. Der erste für die Firma und zugleich der erste Kran dieses Typs in Südostasien. Eingesetzt wird er zum Heben von Austausch-/Ersatzteilen beim Mineralölkonzern Shell auf Jurong Island, der größten Raffinerie des Unternehmens im asiatisch-pazifischen Raum.

Mit 80-Meter-Hauptausleger und der 37-Meter-Spitze kann eine Spitzenhöhe von120 Metern erreicht werden. Am voll ausgefahrenen Hauptausleger ist bei voller Höhe eine Last von bis zu 14 Tonnen mit einem Arbeitsradius von 14 bis 28 Metern händelbar. Beim Projekt Shell Jurong Island ist der Kran mit Auslegerlängen zwischen 40 und 60 Metern konfiguriert und handhabt Lasten mit Arbeitsradien zwischen 20 und 30 Metern. Typische Lasten für den Kran sind Ersatzteile in der Industrieanlage, deren Gewicht im Allgemeinen unter zehn Tonnen liegt.

„Der GMK6300L-1 ist ideal für die Arbeit in Raffinerien, da er eine Auslegerlänge von 80 Metern mit der hydraulisch abwinkelbaren Doppelklappspitze zwischen 12 und 21 Meter Länge kombiniert“, findet Michael Ang, stellvertretender CEO von Tiong Woon. „Für uns sind die wichtigsten Features des Grove-Krans die Auslegerlänge und seine Fähigkeit, mit bis zu 21 Tonnen Gegengewicht an Bord zu fahren, wodurch er für eine größere Bandbreite von Arbeiten einsetzbar ist.“ Ang fügt an: „Wir haben uns auch aufgrund der kurzen Lieferzeiten und der wettbewerbsfähigen Preise für Manitowoc Cranes entschieden.“
Übergabe des GMK6300L-1 an Tiong Woon

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK