20.02.2020

Ladekran kappt Oberleitung

In Mainz hat der Fahrer eines LKW mit Ladekran am Mittwochnachmittag erheblichen Schaden verursacht. Er rauschte mit seinem nicht eingefahrenen Kran nahe der Haltestelle Zwerchallee voll in die Oberleitung der Straßenbahn, blieb daran hängen und riss diese auf rund 200 Metern aus der Verankerung, sodass die Leitung zum Teil auf der Straße lag. Anschließend fuhr der Unfallverursacher noch einige Meter weiter, bis er gegen eine Eisenbahnbrücke prallte, wie Feuerwehr und Polizei mitteilen.
Der schwer verletzte Fahrer musste aus dem Führerhaus befreit werden (Bild: Feuerwehr Mainz)

Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Fahrzeug vorne hochgehoben und gegen die Unterseite der Brücke gedrückt. Hierbei wurde das Fahrerhaus schwer beschädigt. Erst nachdem die Leitung stromlos geschaltet worden war, konnten die Einsatzkräfte den schwer verletzten Fahrer aus dem Führerhaus befreien. Der 36-Jährige sei während der Rettungsmaßnahmen ansprechbar gewesen, berichtet die Feuerwehr. Wäre die Oberleitung noch spannungsführend gewesen, hätte zwar für den Fahrer dank der Reifen keine Gefahr bestanden, wohl aber für die Retter. Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Eine Bahnbrücke und die Oberleitung wurden beschädigt (Bild: Feuerwehr Mainz)

Durch den Feuerwehreinsatz und die damit zusammenhängende Sperrung kam es zu Behinderungen im Straßenverkehr. Die Polizei musste den Verkehr weiträumig umleiten. Ein Notfallmanager der Deutschen Bahn konnte nach einer Begutachtung zumindest Entwarnung für die Bahnbrücke geben. Für die Mainzer Bürger bedeutet dies in erster Linie erhebliche Beeinträchtigungen im öffentlichen Nahverkehr, und das über mehrere Tage.
Die Mainzer Berufsfeuerwehr sichert die Unfallstelle ab (Bild: Feuerwehr Mainz)

Die Höhe des Gesamtschadens lässt sich zur Zeit noch nicht abschätzen, dürfte aber keine Kleinigkeit sein. Allein die Reparaturen an der heruntergerissenen Oberleitung der Tram dürften einige Tage in Anspruch nehmen. Aufgrund der heftigen Schäden bleibt die Strecke voraussichtlich mindestens bis Freitagmittag für Straßenbahnen gesperrt. Aktuelle Informationen hierzu finden Sie auf www.www.mainzer-mobilitaet.de.

Kommentare