27.02.2020

Manitowoc bringt neuen 150-Tonnen-Raupenkran

Manitowoc hat einen neuen Raupenkran, den Manitowoc MLC150-1, angekündigt. Der neue Gittermastraupenkran ist Nachfolger des beliebten 100-Tonners MLC100-1 und punktet mit einer auf 150 Tonnen erhöhten Tragfähigkeit.

„Das Feedback zum MLC100-1 war durchweg sehr positiv“, berichtet Produktmanager Brennan Seeliger, „deshalb haben wir den neuen MLC150-1 auf diesem Modell aufgebaut, aber die Tragfähigkeit für die 150-Tonnen-Klasse erweitert.“

Der MLC150-1 verfügt über eine Grundtragfähigkeit von 150 Tonnen und eine maximale Auslegerlänge von 78 Metern. Für den Kran steht eine feste Spitze mit 24 Meter Länge mit einer Tragfähigkeit von 27 Tonnen zur Verfügung. Eine 52-Meter-Wippspitze mit einer Tragfähigkeit von 46 Tonnen ist ebenfalls zu haben.
Manitowocs MLC150-1

Dem Hersteller zufolge punktet der Kran mit einer Reihe neuer Funktionen. Insbesondere lasse sich der neue Kran im Vergleich zu den Vorgängermodellen wesentlich schneller rüsten. Die am Hauptausleger-Fußstück montierte Rolle ermöglicht die Selbstmontage ohne Hauptausleger-Kopfstück. Außerdem ist das selbstständige Rüsten des Gegengewichts mittels des A-Bocks möglich. Der Rollensatz der Hauptauslegerspitze, das Fußstück des wippbaren Hilfsauslegers und die Abspannstützen bilden eine Transporteinheit, wodurch der Transport vereinfacht wird.

Der MLC150-1 kommt mit dem firmeneigenen CCS-Kransteuerungssystem und einer modernisierten Krankabine daher. Um das Aussteigen aus der Kabine zu erleichtern, ist beispielsweise die linke Armkonsole drehbar. „Die Kranführer werden die neuen Funktionen in der Kabine des MLC150-1 sehr mögen“, ist sich Seeliger sicher.
Auf der Conexpo 2020 wird der neue Kran enthüllt

Kommentare