23.04.2020

Mann stirbt nach Sturz aus Bühne

Nach einem heftigen Sturz aus einer Arbeitsbühne ist ein 62-jähriger Mann in Mecklenburg-Vorpommern an den Folgen seiner schweren Verletzungen gestorben. Wie die Polizei mitteilte, verstarb der Mann am 21. April im Krankenhaus.

Der Unfall hatte sich am 11. April in Groß Kordshagen westlich von Stralsund ereignet, als der 62-Jährige seinem 78- jährigen Nachbarn bei Malerarbeiten am Haus zur Hand gehen wollte. Dafür hatten sich die Beiden eine Arbeitsbühne besorgt und an der Giebelseite des Hauses aufgestellt. Bei der Benutzung durch den 62-Jährigen kippte die Bühne, sodass der Mann aus einer Höhe von ca. vier bis fünf Metern aus dem Korb fiel. Durch den Sturz hatte er sich schwere Kopfverletzungen zugezogen, weshalb er mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik gebracht worden war.

Um welche Art von Bühne es sich handelt, ist nicht bekannt. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei in dem Fall dauern weiter an. So müsse man prüfen, ob und inwieweit hier möglicherweise Fremdverschulden vorliege, heißt es.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK