30.04.2020

Nr. 200.000 von XCMG

Meilenstein im Reich der Mitte erreicht: Der chinesische Kran- und Arbeitsbühnenhersteller XCMG (Xuzhou Construction Machinery Group) hat seinen 200.000sten Mobilkran auf Rädern produziert: Dieser Tage ist ein XCT85 mit 85 Tonnen Tragkraft vom Band gelaufen.
XCMGs 200.000ster Mobilkran auf Rädern

Das 1943 als Huaxing Iron Factory gegründete Unternehmen fertigte im Jahr 1957 seinen ersten Kran, einen Turmdrehkran mit Wippausleger, und machte damit auch den ersten Schritt in den Baumaschinenmarkt.
Der erste Kran von XCMG war ein Turmdrehkran mit Wippausleger

Im Jahr 1963 baute es den ersten Fünf-Tonnen-LKW-Kran Chinas, 1976 folgte der LKW-Kran QY16, der mit 16 Tonnen Tragkraft, dem Unternehmen zufolge der erste vollhydraulische Kran im Land der Mitte. Im Jahr 1995 enthüllte XCMG dann den damals angeblich größten Geländekran in Asien, den sechsachsigen 160-Tonnen-Kran QAY160.
Der erste XCMG-LKW-Kran, ein 5-Tonner

Beschleunigtes Tempo: Das Unternehmen brauchte 47 Jahre, um 100.000 Mobilkrane herzustellen, während die Produktion der zweiten 100.000 Exemplare gerade mal zehn Jahre in Anspruch genommen hat.
Der QY16 mit 16 Tonnen Traglast

Sun Jianzhong, Vizepräsident von XCMG, sagt: „XCMG ist bekannt für seine viele Premieren. Die Lieferung von 200.000 Mobilkranen auf Rädern ist das Ergebnis der engen Partnerschaft von XCMG mit Lieferanten und Händlern, mit denen wir vorangehen und Fortschritte erzielen. Wir müssen auch unseren Kunden für ihr kontinuierliches Vertrauen und ihre Unterstützung danken.“
Der 160-Tonner QAY160 von XCMG war damals, 1995, wohl der größte Geländekran in Asien

XCMG behauptet, der zweitgrößte Hersteller von Mobilkranen auf Rädern weltweit zu sein, obwohl es wenig bis gar keine Belege zur Untermauerung dieser These liefert. Obwohl das Unternehmen beim Verkauf seiner LLK-Krane in den Entwicklungsländern einen gewissen Erfolg verbuchen konnte, kommt der größte Teil seines Absatzes nach wie vor aus dem lokalen chinesischen Markt, wo es in den letzten zehn Jahren eine große Anzahl seiner 3-achsigen LKW-Aufbaukrane verkaufen konnte.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK