12.06.2020

Trennwände für Arbeitskörbe auf LKW-Bühnen

Corona verändert die Arbeitsbedingungen. Bronto Skylift reagiert darauf und bietet seinen Kunden die Zeichnungen für Plexiglas-Trennwände kostenlos an, damit die Kunden diese lokal produzieren lassen können. Die Trennwände schirmen die Bediener vom jeweils anderen ab. Die Großmaschinen von Bronto mit Arbeitshöhen von 40 und mehr Metern werden in der Regel mit Bediener vermietet. Die Trennscheibe gewährleistet den sicheren Abstand zwischen Bediener und Nutzer der Arbeitsbühne.
Die Trennwand von Bronto

Die Zeichnungen zeigen auch, wie die Benutzer ihre eigenen Schutzschilde im eigenen Haus mit nur einfachen Werkzeugen und Materialien herstellen können. Die Entwürfe sind von Bronto vollständig genehmigt und sind so ausgelegt, dass sie den Standardwindlasten von 12,5 Meter pro Sekunde standhalten. Auch der Mechanismus zur Verlängerung der Plattform wird dadurch nicht beeinträchtigt, heißt es seitens des Herstellers.
Die Trennwand stört den Plattformausschub nicht

In einem ähnlichen Schritt hat das britische Vermietungsunternehmen Nationwide Platforms, Tochterunternehmen von Loxam, ein eigenes System – genannt SkyShield – für seine Flotte von LKW-Arbeitsbühnen entwickelt. Es besteht aus einem bruchsicheren Polycarbonat-Material und wiegt weniger als 15 Kilogramm. Die Trennwand bietet eine ähnliche physische Barriere über die Breite und Höhe des Korbs und schirmt den Bediener von Kunden ab, die von der Plattform aus arbeiten.
Der „SkyShield“ von Nationwide

Alexis Potter von Nationwide sagt dazu: „Dies ist nur eine von vielen Sicherheitsmaßnahmen, die wir unseren Kunden anbieten, um sie vor den Risiken von Covid-19 zu schützen. Die Gewährleistung eines Abstands von zwei Metern zwischen den Arbeitern bei der Verwendung von Hubarbeitsbühnen kann eine große Herausforderung darstellen – insbesondere, wenn die meisten Körbe weniger als zwei Meter messen. SkyShield ist die perfekte Lösung für dieses Problem, und nach der Installation ist der Kunde frei und sicher, um die anstehende Arbeit auszuführen.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK