31.07.2020

Kranbrand in Achim

Heikle Kiste: Auf dem Areal des neuen Amazon-Logistikzentrums in Achim bei Bremen stand in der Nacht auf Donnerstag ein Kran in Flammen. Bilder des Newsportals zeigen, wie meterhohe Flammen aus der Maschine schlagen, die im Rohbau zwischen Betonpfeilern abgestellt ist. Der Brand wurde gegen halb vier morgens gemeldet, und die Feuerwehr hatte damit alle Hände voll zu tun. Denn es gibt auf dem Gelände keine Versorgung mit Löschwasser, sodass die Einsatzkräfte erst einmal 350 Meter Schlauchleitung verlegen mussten.

Zudem stand der Raupenkran, Fabrikat unbekannt, mit auf 40 Meter ausgefahrenem Ausleger derart in Flammen, dass er jederzeit hätte ein- oder umstürzen oder Teile davon herunterfallen können. Die Wehren meisterten den Einsatz mühelos, und nach 5 Uhr war die Arbeit erledigt. Der Schaden dürfte mehrere hunderttausend Euro betragen. Ursache unklar. Pikant: Gegen das im Bau befindliche Logistikzentrum des Onlinehändlers hatte sich im Vorfeld kräftiger Widerstand geregt. Eine eigens gebildete Bürgerinitiative hatte wiederholt versucht, den Bau – auf legalem Wege – zu stoppen.
Bild: Feuerwehr Achim

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK