01.09.2020

Neukran-Trio für Welti-Furrer

Dreifach erneuert: Das Schweizer Traditionsunternehmen Welti-Furrer hat ein neues Kran-Trio von Liebherr in Empfang genommen. Das Ensemble besteht aus einem 50-Tonnen-Kompaktkran LTC 1050-3.1, einem LTM 1130-5.1 mit 130 Tonnen und einem LTM 1160-5.2 mit 160 Tonnen Tragkraft. Mitbestellt wurden unter anderem Doppelklappspitze, Mastnase und ein zweites Hubwerk.

Fabian Meier, Geschäftsführer des Unternehmensbereichs Schwergutlogistik bei Welti-Furrer, erklärt: „Mit den drei Neukranen ersetzen wir ältere Fahrzeuge und stärken damit durchgehend unsere Palette. So können wir jeden Kundenwunsch erfüllen. Liebherr bietet qualitativ hochwertige Geräte zu einem fairen Preis“, findet er.
Neu, modern und leistungsstark: Das Kran-Trio LTM 1130-5.1, LTC 1050-3.1 und LTM 1160-5.2.

Die beiden Mobilkrane mit 130 bzw. 160 Tonnen Traglast ersetzen zwei in die Jahre gekommene 100-Tonner. Fabian Meier meint: „Der LTM 1130-5.1 und der LTM 1160-5.2 sind sehr solide Krane in dieser Größenklasse. Ein entscheidender Punkt ist die variable Abstützbasis. VarioBase hat die Nase immer noch vorn im Kranmarkt.“

Auch beim LTC 1050-3.1 geht der Schweizer Kranvermieter keine Kompromisse ein. „Die kompakte Bauweise des Krans ist perfekt für Einsätze in beengten Baustellen. Wir haben unseren neuen 50-Tonner zudem mit teleskopierbarer Krankabine und Remote Drive ausgestattet. Das ist ein absolutes Highlight, vor allem für Einsätze in Hallen“, betont Fabian Meier. Neben der Fernbedienung sämtlicher Kranfunktionen des Oberwagens ist es erstmals möglich, das Fahrgestell ferngesteuert zu verfahren, wie dieses Beispiel hier zeigt.
Stefan Schoch von Welti-Furrer, Marc Bollinger von Liebherr und Stefan Dahn, Fabian Meier sowie Patrick Pasquarelli von Welti-Furrer (v.l.)

Welti-Furrer wurde 1838 gegründet und ist damit eines der ältesten Transportunternehmen in der Schweiz. Neben Mobilkranen, Spezialtransporten und Industrieumzügen sind Schwergutlager, Transportbegleitung und Baulogistik im Portfolio. Das Familienunternehmen mit hundert Mitarbeitern hat insgesamt gut 30 Mobilkrane im Einsatz.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK