03.09.2020

Jetzt schlägt‘s dreizehn

Airo Hybrid für UP Group: Insgesamt 13 Arbeitsbühnen hat der Schweizer Arbeitsbühnenvermieter UP Group beim italienischen Hersteller Airo geordert. Zum Paket gehören die auf der GIS 2019 in Piacenza vorgestellte neue Generation von Gelenkteleskopbühnen A18JRTH Plus sowie die elektrische Mastbühne V10E.

Die neue Airo-Generation von 18-Meter-Gelenkteleskopen biete einige Alleinstellungsmerkmale, die die UP Group zum Kauf bewegt haben, heißt es. Die Hybridversion arbeitet mit einer Lithium-Ionen-Batterie und einem 14-kW-Dieselmotorgenerator, welcher als Range-Extender fungiert. Das Batteriepaket kann während des Betriebs nachgeladen oder unbeaufsichtigt in rund zwei Stunden dank der Supercharger-Funktion komplett nachgeladen werden. Je nach Einsatzart und -zweck kann das Gerät somit rein elektrisch oder in der Funktion Hybrid-Automatik genutzt werden.

Die A18JRTH Plus bietet 18,45 Meter Arbeitshöhe und bis zu 9,80 Meter seitliche Reichweite bei einem Gelenkpunkt von 8,40 Meter. Die Korblast liegt uneingeschränkt bei 300 Kilogramm, maximal beträgt sie 400 Kilogramm. Dazu gibt es einen großen Arbeitskorb mit drei Einstiegen und 1,80 Meter Breite (optional 2,40 Meter) und 0,9 Meter Länge. Die A18JRTH Plus ist auch als reines Dieselgerät erhältlich, und zwar unter der Typenbezeichnung A18JRTD Plus.

Das Gerät ist ausgestattet mit einem hocheffizienten mechanischen Achsantrieb mit selbstsperrendem Differential (4WD, 4WS sowie Pendelachse) sowie mit einer simultanen Proportionalsteuerung mit Einzelfahrhebeln für jede Gelenkbewegung. Die Bodensteuerung beinhaltet ein großes, übersichtliches Touchdisplay inklusive Fehlerdiagnostik und Spracheinstellung.

Airos elektrisch angetriebene Mastbühne V10E bietet knapp zehn Meter Arbeitshöhe, genau 9,86 Meter, sowie eine Reichweite von 3,30 Meter. AC-Elektrofahrmotoren gehören ebenso zum Standard-Lieferumfang wie eine elektrisch betriebene zentrale Elektrolytbefüllung der Batterie.

Einweisung und Schulung erfolgten sowohl in der Schweiz als auch im Werk Airo in Luzzara.
After-Sales-Leiter Airo Luca Staffoli, UP-Werkstattleiter Gianfranco Sulas und Pasquale Schirano, Produktmanager & Sales Thomas Bietenholz von Airo mit Exportmanager Stefan Weber (v.l.)

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK