01.10.2020

Palazzani startet neue Minikranserie

Palcrane RPG 2900: So heißt der erste Minikran einer neuen Baureihe, den der italienische Hersteller Palazzani auf den Markt bringt. Der Raupenbühnenspezialist widmet sich diesem Segment, da die Kunden schon häufig Minikrane nachgefragt hätten, so das Unternehmen.

Neben seinen Baggern und Ladern (unter dem Label „Paload“) und dem Raupenbühnensegment „Palift“ eröffnet das Unternehmen nun ein drittes Standbein: „Palcrane“. Als erstes Modell der neuen Palcrane-Reihe kommt der RPG 2900 mit 2,9 Tonnen Tragfähigkeit auf den Markt.

„Der RPG 2900 wurde nach einer genauen Analyse des Marktes und der verschiedenen Bedürfnisse unserer Kunden entwickelt“, erläutert Paola Palazzani, kaufmännische Direktorin von Palazzani. „Sie haben uns nach einem vielseitigen und leistungsstarken Produkt gefragt, das mit spezifischen Anbaugeräten ausgestattet ist, deshalb haben wir beschlossen, eine neue Produktabteilung zu eröffnen – Palcrane: Miniraupenkrane, die Pick & Carry-Eigenschaften mit kompakten Minikranen kombinieren.“

Standardmäßig wird das Gerät als Bi-Energy-Version angeboten mit einem Dieselmotor und einem Elektromotor (einphasig oder dreiphasig, je nach Kundenwunsch). So lässt sich der RPG 2900 sowohl innen als auch außen einsetzen. Seine maximale Last von 2,9 Tonnen hebt er auf 1,5 Metern.
Palazzanis neuer Minikran RPG 2900

Mit 73 Zentimetern Breite gibt er sich sehr kompakt. Damit passt er mühelos durch Normtüren. Dank Funkfernsteuerung lässt er sich problemlos von einer Person steuern. Der Kran zeichne sich vor allem durch äußerst flüssige Bewegungen und ein ausgetüfteltes Hydraulikmanagementsystem aus, so das Unternehmen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK