08.10.2020

Salerno deckt sich ein

Im Kaufrausch: Vor Kurzem hat das Salerno Container Terminal (SCT) im Süden Italiens einen neuen LHM 800 in der Highrise-Version übernommen, also mit verlängertem Turm. Es handelt sich um den zweiten Kran dieses Typs, den das Unternehmen übernommen hat – neben zwei weiteren LHM 600 HR. Diese beiden Krane hatte SCT bereits 2018 übernommen, genauso wie sechs Liebherr-Reachstacker LRS 545.

Die hydrostatisch angetriebenen Reachstacker wussten im Test zu überzeugen, wie Gianni Di Stasi berichtet, Vessel und Yard Manager bei SCT, berichtet: „Nachdem wir die Maschinen getestet haben, sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass sie wirklich gut sind. Wir haben uns für Liebherr entschieden, weil Liebherr eine hohe Qualität der Maschine garantiert, und darüber sind wir sehr glücklich.“ Zudem beschreibt er das konkrete Einsparungspotenzial, das sich durch den Betrieb der Liebherr Reachstacker ergeben hat. „Nach einer Woche Testphase hatten wir Einsparungen im Dieselverbrauch von 40 Prozent.“

Der Hafen von Salerno im Süden Italiens ist schon seit der Antike ein bedeutender Handelsplatz. Salerno Container Terminal ist dort seit 1977 aktiv. Damals betrieb SCT das erste Containerschiff im dortigen Hafen.
Liebherr Port Equipment im Einsatz beim Salerno Container Terminal

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK