02.12.2020

Zwo für Westfalen

Die Firma Heinrichs aus dem ostwestfälischen Lichtenau hat gleich zwei neue Krane aus dem Hause Tadano in Betrieb genommen: einen ATF 220-5.1 mit 220 Tonnen und einen ATF 140-5.1 mit 140 Tonnen Traglast.

Der ATF‑140‑5.1 ersetzt einen alten ATF 110G-5 und wurde mit Auslegerverlängerung geordert. So deckter den Arbeitsbereich bis 93,5 Meter Hakenhöhe und 72 Meter Arbeitsradius ab. Schwerpunkte des Krandienstleisters sind Bergungsarbeiten sowie die Montage und Demontage von Industrie- und Windkraftanlagen.

„Dies ist ja schon unser zweiter 220er. Wir waren mit dem Vorgängermodell so zufrieden, dass klar war, dass wir uns auch den Neuen holen werden. Dieser Krantyp ist perfekt für längerfristige Projekte, wie die Demontage großer Industrieanlagen, kann im Bedarfsfall aber auch mal als Taxikran eingesetzt werden. Wir sind flexibel, haben langfristige Einsatzsicherheit und einen Kran, der unterschiedlichste Aufträge durchführen kann. Was will man mehr?“, freut sich Inhaber Thomas Heinrichs.

Beide Krane durften sich gleich im Alltag beweisen. Der 220er kam auf einer Großbaustelle zum Einsatz: Ein Asphaltwerk musste demontiert werden. Und der kleinere Neuzugang musste einen Schornstein demontieren.
Das Heinrichs-Team mit Manfred Drößer, Vertriebsgebietsleiter Tadano Faun/Demag bei der corona-konformen Übergabe

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK