13.04.2021

Guindastes verstärkt LR 1600/2-W

Für die Zukunft (nach)gerüstet: Der brasilianische Krandienstleister I.V. Guindastes verfügt seit 2013 über zwei Schmalspur-Raupenkrane LR 1600/2-W. Sie eignen sich besonders für Einsätze in großen Windparks. Diese hat er nun nachrüsten lassen.

Die Nachrüstung der LR 1600/2-W besteht aus zusätzlichen Gitterstücken und einem Software-Update, das laut Liebherr maximale Sicherheit beim Betrieb der neuen Auslegerkonfiguration SL13 gewährleistet. Mit dem Upgrade kann der 600-Tonnen-Raupenkran eine Hakenhöhe von 165 Metern und eine maximale Tragfähigkeit von 73 Tonnen bei einem Radius von 22 Metern erreichen – genau das, was derzeit in der Windkraftbranche nachgefragt wird.

„Die Möglichkeit, die Traglasttabellen unserer Geräte zu erhöhen, hat als Erstes unsere Aufmerksamkeit erregt,“ erzählt Supply Director Ivo Boff Junior. „Teilweise erreichen wir mit der Nachrüstung sogar größere Höhen als mit einem 800-Tonnen-Kran. Gleichzeitig profitieren wir von den Vorteilen des LR 1600/2-W im Windpark, welcher auf den vorhandenen, meist schmalen Wegen verfahren kann.“
Die Kranabstützung des LR 1600/2-W sorgt für hohe Standsicherheit während des Hubs

I.V. Guindastes hat für den LR 1600/2-W bereits das zweite Upgrade innerhalb von zwölf Monaten erworben. „Mit der Nachrüstung können wir den LR 1600/2-W nicht nur in Windparks für die neueste Generation von Windkraftanlagen mit bis zu 6 Megawatt und bis zu 130 Meter Nabenhöhe einsetzen, sondern auch für andere Anwendungen, wie zum Beispiel in der Papierindustrie und auf dem Öl- und Gasmarkt,“ so Ivo Boff Junior.

Charles Boff, seines Zeichens kaufmännischer Direktor, betont: „Wir erweitern unsere Einsatzmöglichkeiten mit der Nachrüstung und verbessern folglich auch unser Angebot an unsere Kunden. Der LR 1600/2-W kann Einsätze übernehmen, die bisher unserem Gittermast-Mobilkran LG 1750 vorbehalten waren.“

Nun kann das komplette Maschinenhaus auf einmal zur Spitze des Turms gehievt werden kann. Igor Boff, der technische Direktor von I.V. Guindastes, erklärt: „Früher mussten wir jedes Teil einzeln anheben und an der Turmspitze montieren. Da wir nun das komplette Maschinenhaus auf einmal hochziehen können, sparen wir enorm viel Zeit. Das ist ein großer Vorteil, denn die Zeitfenster mit geringem Windaufkommen, in denen Hubarbeiten durchgeführt werden können, sind kurz.“
Der Liebherr LR 1600/2-W hebt das komplette Maschinenhaus zur Turmspitze der Windkraftanlage

I.V. Guindastes wurde 1986 von Ivo Boff gegründet. Heute leiten seine Söhne Charles, Igor und Ivo Junior das Unternehmen. Der Kranvermieter, der seit 1993 mit Liebherr zusammenarbeitet, verfügt über eine Flotte von 30 Kranen, darunter zwei LR 1600/2-W und vier LTM 1500-8.1, und beschäftigt rund 200 Mitarbeiter. I.V. Guindastes konzentriert sich inzwischen ganz auf den Aufbau und die Inbetriebnahme sowie Instandhaltung von Windkraftanlagen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK