15.04.2021

Kranduo für Steve Foster Cranes

Beim englischen Kranvermieter Steve Foster Cranes sind jüngst zwei weitere Krane hinzugekommen: ein Tadano ATF 220-5.1 mit 220 Tonnen sowie ein ATF 100G-4 mit 100 Tonnen Tragkraft.

„Unsere Vorliebe für diese Marke erklärt sich zum einen durch das Zwei-Motoren-Konzept aller Tadano-Krane mit mehr als drei Achsen. Auf diesen technischen Aspekt legen wir größten Wert”, erklärt Geschäftsführer John Foster. Aber auch die hohe Straßentauglichkeit der beiden All-Terrain-Krane bewerten die Kranprofis aus Derbyshire positiv – schließlich kann der ATF 220-5.1 in Großbritannien auf öffentlichen Straßen mit 18,3 Tonnen Gegengewicht verfahren werden und der ATF 100G-4 sogar mit 22,5 Tonnen.

Für den ATF-220-5.1 ging es direkt nach der Übergabe zum ersten Einsatz: Bei der Montage eines 100-Tonnen-Deckenkrans in einer Halle konnte der Neuzugang gleich seine Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Denn der Job hatte es in sich: Die 38 Tonnen schweren Stahlträger des Hallenkrans mussten bei nur acht Metern „Kopffreiheit“ gehoben werden – kein Ding für den ATF 220-5.1. „Genau für solch anspruchsvolle Einsätze haben wir diesen Kran angeschafft“, erklärt John Foster.
Fosters neuer ATF 100G-4

Für den ATF 100G-4 sprachen bei Steve Foster Cranes seine Zuverlässigkeit und seine guten Leistungsdaten. Nicht umsonst hat das Unternehmen allein im vergangenen Jahr insgesamt vier Tadano-Krane geordert, also neben den nun eingetroffenen noch zwei weitere: nämlich einen ATF 60G-3 sowie einen ATF 130G-5.

Das 1977 gegründete Familienunternehmen Steve Foster Cranes mit Sitz im mittelenglischen Derbyshire betreibt eine Fahrzeugflotte mit Mobilkranen in den Leistungsklassen von sieben bis 300 Tonnen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK