11.05.2021

Günstigen Gebrauchten umgerüstet

Rettung naht: Für Feuerwehren sind Mobilkrane in der Regel eine Riesen-Investition. Die Berufsfeuerwehr Darmstadt hat eine kostengünstige Lösung gefunden: Gemeinsam mit Tadano haben die Rettungskräfte einen gebrauchten All-Terrain-Kran ATF 70G-4 mit 70 Tonnen Traglast umgerüstet – als Ersatz für einen in die Jahre gekommenen Feuerwehrkran.

Um den Neuzugang für den aktiven Einsatz fit zu machen, wurde der Kran einer Reihe von Modifikationen unterzogen, darunter der Einbau von Sirenen und Signalen, zusätzlichen Beleuchtungs- und Kamerasystemen, zusätzlichen Ladeboxen und Stauräumen sowie maßgeschneiderten Aufklebern. Ausgestattet mit einem Garantie- und Servicepaket wird der Kran künftig zur Bergung größerer Fahrzeuge oder für spezielle Rettungseinsätze eingesetzt.
Der umgerüstete Tadano ATF 70G-4 All-Terrain-Kran der Feuerwehr Darmstadt

Volker Reibold, Leiter Technik der Feuerwehr Darmstadt, erklärt den Hintergrund: „Ein Neukran passte nicht in unser Budget. Also musste es ein Gebrauchter sein. Das Problem: Es gibt für Feuerwehrkrane keinen Gebrauchtmarkt. Wir mussten also einen Serienkran finden, der zu unseren Anforderungen und Finanzen passt, und diesen nachträglich umrüsten.“

Mit seinem Team nahm er Krane verschiedener Hersteller unter die Lupe. „Wir konnten uns bei einem Kranverleiher einen ATF 70G-4 anschauen und stellten fest, dass dieser Kran für unsere Bedürfnisse optimal wäre. Für uns war es wichtig, dass man für die Bedienung des Krans nicht studiert haben muss, übertrieben gesagt. Ein überlastetes Cockpit mit zig Anzeigen wäre hier wenig hilfreich. Das Fahrer- und Führerhaus des Tadano ist sehr aufgeräumt, jeder Schalter ist klar beschriftet, das macht es uns einfach.“

Zum Standardfuhrpark von Feuerwehren gehören üblicherweise Einsatzleitwagen, Löschfahrzeuge, Gerätewagen und Hubretter. Mit diesen können die meisten Einsatzfälle in der Brandbekämpfung und Personenrettung abgedeckt werden. Wird es spezieller – wie bei der Bergung eines größeren Fahrzeugs oder bei Rettungseinsätzen in großer Höhe –, kann ein solcher Fuhrpark jedoch an seine Grenzen stoßen. Aus diesem Grund setzen Feuerwehren auch auf All-Terrain-Krane.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK