30.06.2021

1.000-Tonnen-Raupenkran für Sarens

Derrick, ganz flexibel: Das belgische Kran- und Schwerlastunternehmen Sarens mit Hauptsitz in Wolvertem hat im Frühjahr einen neuen Raupenkran LR 11000 von Liebherr übernommen. Der 1.000-Tonner wurde geordert mit dem Windkraftausleger-System SL10DF2BV sowie den Ballastsystemen Vario Tray und V-Frame. So kommt der LR 11000 auf eine Hakenhöhe von 192 Metern und hebt 110 Tonnen.
Seinen Ersteinsatz absolvierte der neue 1.000-Tonner im Windpark Oostpolder

Für seinen Ersteinsatz wurde der neue 1.000-Tonner im Windpark Oostpolder aufgebaut, der südlich von Eemshaven entsteht. Sarens wird dort Enercon-Anlagen des Typs E-136 EP5 mit einer Nabenhöhe von 155 Metern montieren. In der Konfiguration mit 162-Meter-Hauptausleger und 12 Meter langer fester Spitze kann der Kran bis zu 156 Tonnen bei Hakenhöhen bis 174 Meter heben. Das schwerste Teil der 4,65 MW-Windkraftanlagen ist der Generator mit 120 Tonnen Gewicht, der auf dem rund 155 Meter hohen Turm montiert werden muss.
Liebherrs „V-Frame“: Ein hydraulisch verstellbarer Klapprahmen ermöglicht, den Ballastradius auf bis zu 30 Meter zu verstellen

Sarens Projektmanager Pascal van der Spoel erklärt: „Wir haben uns für den LR 11000 entschieden, weil er mit dem Vario Tray und dem V-Frame ein sehr flexibles Derricksystem bietet. Zudem passen Auslegerlänge und Leistung für unsere geplanten Projekte.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK