01.09.2021

Erste Manitou E-Booms für UK

Das britische Handels- und Vermietunternehmen Hird hat die ersten sieben Exemplare der neuen batterieelektrischen 20-Meter-Gelenkteleskoparbeitsbühne Manitou 200 ATJ E übernommen, die in Großbritannien ausgeliefert werden.

Die neue Maschine ist Teil der Oxygen-Baureihe des Herstellers, die auf der bauma und den Vertikal Days 2019 vorgestellt wurde. Sie ist Manitous erste vollelektrische Rough-Terrain-Bühne. Sie bietet eine Arbeitshöhe von 20 Metern, eine Reichweite von bis zu 11,57 Metern und eine Überfahrhöhe von fast acht Metern bei einer uneingeschränkten Tragfähigkeit von 230 Kilogramm. Die Geräte sind mit nicht-markierenden Geländereifen ausgestattet und verfügen über Allradantrieb und -lenkung.

Die neue Arbeitsbühne wird über ein 48-Volt-Batteriepaket mit Strom versorgt, was selbst unter schwierigen Bedingungen für einen ganzen Arbeitstag ausreichen soll. Der Antrieb erfolgt über einen großen innenliegenden Elektromotor, der die Achsen über ein Verteilergetriebe und Standard-RT-Achsen antreibt. Die Maschinen wurden über den Manitou-Händler Hessle Fork Trucks geliefert.
Philip Hird, Theresa Kuerschner von Hessle und Phil Moss von Hird (v.l.)

Geschäftsführer Phil Hird sagt: „Die Manitou 200 ATJ E bietet die neuesten Fortschritte in der vollelektrischen Arbeitsbühnentechnologie für die Bau- und Gebäudeinstandhaltungsbranche, zusammen mit der anerkannten Leistung, Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit von Manitou. Wir freuen uns sehr, dass wir die ersten sind, die sie in Großbritannien anbieten.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK