04.10.2021

Hiab fährt US-Produktion rauf

Zweistelliger Milllionenbetrag: Hiab hat drei Großaufträge im Gesamtwert von 12,9 Millionen Euro für Moffett-Mitnahmestapler und Hiab-Ladekrane in den USA an Land gezogen.

Die Aufträge kamen von zwei nationalen Bauzulieferern, von denen einer Moffett-Mitnahmestapler im Gesamtwert von 7,5 Millionen Euro bestellt hat, während der andere einen Auftrag über 3,7 Millionen Euro für Hiab-Ladekrane mit höherer Kapazität erteilt hat. Darüber hinaus gibt ein Distributor von Flüssiggas 1,7 Millionen Euro für Hiab X-HiDuo 072 und X-HiDuo 082 Ladekrane aus der leichten Baureihe des Herstellers aus.

Jani Koskinen, Senior Manager Strategic Accounts, sagt: „Mit den Geräten von Hiab lassen sich sowohl sperrige als auch gefährliche, aber wichtige Energiegüter sicher und effizient transportieren. Wir freuen uns sehr, dass einige der größten Namen in ihren Branchen Hiab ihr Vertrauen schenken, um ihre Versprechen gegenüber ihren Kunden zu erfüllen.“

Gleichzeitig gab Hiab bekannt, dass das Unternehmen eine zweite Produktionsstätte für Mitnahmestapler in seinem Waltco-Ladebordwandwerk in Streetsboro, Ohio, errichtet und die Produktionskapazität in seinem Hauptwerk im irischen Dundalk erweitert.

James Oreck, Vice President Sales & Services North America bei Hiab, fügt hinzu: „Angesichts der gestiegenen Nachfrage nach unseren Mitnahmestaplern in den USA freuen wir uns sehr über die Aufnahme der Produktion hier in Ohio. Dadurch können wir unseren Kunden kürzere Lieferzeiten bieten, zusätzliche Kapazitäten für Wachstum schaffen und die mit dem Transport verbundenen CO2-Emissionen reduzieren.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK