07.10.2021

Focus 30 legt los

Erste Bewährungsprobe gemeistert: Der 2.500-Tonnen-Kran Focus 30 von Mammoet hat seinen ersten Auftrag hinter sich, einen Raffineriehub in Großbritannien.

Konkret angekündigt im Jahr 2019, ist der Focus 30 für die Durchführung von Schwerlasthüben auf engem Raum konzipiert, zum Beispiel in Raffinerien oder Innenstädten. Seine Auslegerabschnitte werden an der Basis hinzugefügt und vertikal angehoben, sodass der gesamte Ausleger innerhalb seiner eigenen Grundfläche aufgestellt werden kann. Die Montage dauert etwa 14 Tage.
Der neue Focus 30 von Mammoet hat seinen ersten Einsatz in einer engen Raffinerie in Großbritannien absolviert

Bei seinem ersten Einsatz hob der Kran zusammen mit einem 500-Tonnen-All-Terrain-Kran ein Schiff von oben und von hinten. Nach Angaben des Unternehmens konnte der neue Kran dazu beitragen, die Unterbrechungen während der geplanten Stillstandsarbeiten in der Raffinerie zu verringern, verglichen mit dem Einsatz eines herkömmlichen Raupenkrans, der außerdem große Abstellflächen für die Montage seines Auslegers benötigt.
Er führte den Hub im Tandem mit einem 500-Tonnen-All-Terrain-Kran durch

Der Focus 30 ist in der Lage, seinen Ausleger innerhalb seiner eigenen Aufstellfläche zu montieren

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK