01.03.2022

Trio für Transbiaga

Der spanische Kranvermieter Transbiaga hat drei neue 750-Tonnen-Gittermast-Mobilkrane vom Typ Liebherr LG 1750 übernommen.

Alle drei wurden direkt in den Windpark Gecama geliefert, dem landesweit größten mit insgesamt 67 Windrädern, die alle eine Nabenhöhe von 120 Metern aufweisen. Die drei Krane gesellen sich zu einem vierten, der von Grúas Ibarrondo geliefert wurde.

Das 312-MW-Projekt im Wert von 64 Millionen Euro wird von Elecnor im Auftrag von Enlight Renewable Energy auf einem 4.000 Hektar großen Gelände in der Nähe der Stadt Cuenca südöstlich von Madrid errichtet, in der Region Kastilien-La Mancha. Die Turbinen wurden von Nordex hergestellt und bestehen aus Betonturmkomponenten mit einem Gewicht von bis zu 255 Tonnen, während die Gondel einschließlich des Generators 140 Tonnen und die 74 Meter langen Rotorblätter 21 Tonnen wiegen.
Die am Hauptturm installierten Betonturmteile

Transbiaga-Firmenchef Jon Usabiaga sagt: „Neben unseren drei neuen LG 1750 ist auch ein LG 1750 von Grúas Ibarrondo, unserem Partner in diesem Windprojekt, im Einsatz. Neben der guten Bedienbarkeit haben wir uns für dieses Kranmodell auch wegen seiner hohen Tragfähigkeit und Mobilität entschieden. Faktoren, die den Bedürfnissen und Anforderungen eines Windparks entsprechen. Die neuen Geräte haben wir mit dem noch stärkeren SX-Auslegersystem gekauft. Damit sind wir auch für die künftige Generation von Windkraftanlagen gut aufgestellt. Die Krane sind mit 165 Meter Hauptausleger und F-Spitze konfiguriert.“
Der 165 Meter lange Hauptausleger und der 12 Meter lange F-Jib heben die 140 Tonnen schwere Gondel an ihren Platz

Die neuen Krane gesellen sich zu fünf weiteren LG 1750 in der Transbiaga-Flotte, die häufig beim Bau von Windparks eingesetzt werden. Das Unternehmen verfügt außerdem über acht 600-Tonnen-Schmalspurraupenkrane vom Typ Liebherr LR 1600/2W.

„Die LG 1750 sind unverzichtbar, um diese Art von Projekten möglichst effizient und mit höchster Qualität durchzuführen. Sie eignen sich für Arbeiten in Windparks besonders gut, da sie auf den Wegen zwischen den einzelnen Anlagen selbständig verfahren können. Das Fahrgestell von Gittermastmobilkranen ist schmaler als das von Raupenkranen“, erklärt Usabiaga. „Wir sind stolz darauf, dass uns so renommierte Kunden wie Nordex bei der Durchführung dieser Art von Windprojekten vertrauen. Das bedeutet, dass wir weltweit zu den Benchmarks der Branche gehören – sowohl was die Kapazität unserer Flotte und unserer Arbeitsteams betrifft als auch die Einhaltung hoher Sicherheits- und Qualitätsstandards.“

Transbiaga erwarb seine ersten Krane vor etwas mehr als 25 Jahren und hat sich auf den Windkraftmarkt spezialisiert. Das Unternehmen ist in Spanien, Schweden, Südafrika, Brasilien, Mexiko, Chile, Argentinien und Kolumbien tätig und beschäftigt rund 500 Mitarbeiter. Es verfügt über eine Kranflotte von 100 bis 1.200 Tonnen und eine Flotte von Bronto-LKW-Bühnen von 70 bis 101 Metern.
Transbiaga hat jetzt acht LG 1750

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK