29.04.2022

Magis mag es groß und stark

Das italienische Unternehmen Magis hat einen neuen Liebherr LTM 1750-9.1 übernommen. Er verstärkt die Kranflotte des Kran- und Schwerlastunternehmens aus Taranto.

Andrea Caroppi, technischer und kaufmännischer Direktor und Vorstandsmitglied erklärt: „Die Gründe für die Investition in ein so wichtiges Fahrzeug sind sehr vielfältig und unterschiedlich. Mit dem neuen Kran erweitern wir die Leistungsfähigkeit unseres Portfolios. Die Entscheidung fiel wie bei allen anderen neuen Maschinen in unserem Fuhrpark auf Liebherr, weil das Unternehmen für technische Zuverlässigkeit, Leistung, Innovation und Liebe zum Detail steht.“

In der Kranflotte von Magis stellt der LTM 1750-9.1 das neue Flaggschiff dar. Mit seinen 800 Tonnen Traglast ist er dort der Kran mit der höchsten Kapazität und wird einen LTM 1500-8.1 mit 500 Tonnen Tragkraft ersetzen.

Zu den potenziellen Einsatzgebieten des Neuzugangs zählen sowohl der Neubau als auch der Abbruch von Industrieanlage – beispielsweise Stahlwerke, chemische und petrochemische Anlagen – sowie das Heben von Fertigbauteilen sowie die Errichtung und Wartung von Windparkanlagen. „Wir glauben, dass ein Kran dieses Typs und dieser Kapazität uns in die Lage versetzen kann, Hebetätigkeiten durchzuführen, bei denen wir bisher eingeschränkt waren, beispielsweise bei der Montage von Windkraftanlagen“, erklärt Andrea Caroppi.
Florian Maier von Liebherr Ehingen, Fabio Fenzi von Liebherr-Italia, Andrea Caroppi von Magis mit Roberto Fazzini und Emanuele Perrone von Liebherr-Italia (v.l.)

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK