06.09.2022

Doppelpack komplett

Das brasilianische Kran- und Schwertransportunternehmen Guindastes Tatuapé hat seinen zweiten Liebherr-Mobilkran LTM 1120-4.1 erhalten. Seit Dezember 2021 hat der erste LTM 1120-4.1 bei Tatuapé bereits etliche Einsätze gefahren.

Der nun gelieferte zweite Kran ist nach der Ausstellung auf der Messe M&T Expo in São Paulo vorerst für Wartungsarbeiten in Windparks in Brasilien eingeplant. Tatuapé kauft seit mehr als zwei Jahrzehnten beim schwäbischen Kranbauer.

Weil der 4-Achser das 400. Gerät im Fuhrpark von Tatuapé ist, bekam er eine besondere Metallic-Lackierung verpasst. Damit soll der 120-Tonnen-Kran zunächst zu Wartungsarbeiten in Windparks ausrücken.

Aufgrund seines langen Auslegers ist er für diese Arbeiten prädestiniert, denn der LTM 1120-4.1 bietet mit 66 Metern Länge einen der längsten Ausleger dieser Kranklasse. Mit einer Gitterspitze erreicht er eine maximale Hubhöhe von 91 Metern.

„Im Vergleich zu einem Kran mit fünf Achsen, den wir für ähnliche Einsätze verwendet haben, gewinnen wir mit einem Kran mit nur vier Achsen an Effizienz: wirtschaftlicheres Umsetzen und besserer Zugang zu engen Bereichen”, hebt Denys Garzon Rodrigues hervor, kaufmännischer Direktor von Guindastes Tatuapé.
Fabio Azevedo von Liebherr, Daniel Garzon Rodrigues und Denys Garzon Rodrigues von Guindastes Tatuapé sowie Rene Porto von Liebherr (v.l.)

Guindastes Tatuapé ist seit über 60 Jahren auf dem brasilianischen Markt tätig und bietet Kranvermietungen und Spezialtransporte an. Das Unternehmen betreibt derzeit circa 400 Geräte:, darunter Mobil- und Raupenkrane, Gabelstapler, Arbeitsbühnen, Knickarmkrane, Förderanlagen und Manipulatoren. Die Haupttätigkeiten von Tatuapé liegen in den Bereichen Öl und Gas, Windkraftanlagen, Betonfertigteile, Bergbau, Petrochemie, Zuckermühlen und Zellulose.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK