16.02.2023

BKL expandiert

Kennzeichen AB: Am 15. März eröffnet der Münchner Krandienstleister BKL Baukran Logistik eine neue Niederlassung in bzw. bei Aschaffenburg, ganz im Nordwesten Bayerns und Teil des Rhein-Main-Gebiets.

BKL bietet seinen Kunden südlich und östlich der Mainmetropole Frankfurt am neuen Standort A wie Autokrane und B wie Baukrane. Der neue Ableger liegt verkehrsgünstig an der B26 und ist gut über die A3 und die B469 zu erreichen – und findet sich einige Kilometer westlich von „Aschebersch“ in Babenhausen, das noch zu Hessen gehört. Neben Büros befindet sich dort ein rund 6.000 Quadratmeter großer Lager- und Stellplatz.

„Mit unserer Expansionsstrategie verfolgen wir das Ziel, in ganz Deutschland und Europa nah bei unseren Kunden zu sein. Der Ausbau von BKL Mitte/West ist der nächste logische Schritt, denn BKL Aschaffenburg erweitert den Radius unserer Kranlösungen im Rhein-Main-Gebiet“, erklärt Geschäftsführer Jörg Hegestweiler.
Neuer BKL-Standort in Babenhausen bei Aschaffenburg

Im Jahr 1969 von Jürgen Volz gegründet, beschäftigt das Familienunternehmen heute rund 330 Mitarbeiter an jetzt sieben Standorten entlang der Nord-Süd-Achse. BKL betreibt über 500 Baukrane, mehr als 100 Autokrane, rund 20 Mobilbaukrane sowie über 70 LKW, Ladekrane und Tieflader.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK