29.11.2007

Zwei Milliarden in neun Monaten

Die Tognum AG verzeichnete in den ersten neun Monaten des Jahres 2007 eine Umsatzsteigerung von 12,3 Prozent gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum auf 2,045 Milliarden Euro. Ähnlich stark zugenommen haben die Auftragseingänge: Sie liegen um 13 Prozent höher und erreichten in den ersten neun Monaten den Rekordwert von über 2,4 Milliarden Euro.

Auf 302 Millionen Euro beläuft sich das Ergebnis, und das Konzernergebnis beträgt 156 Millionen Euro. Das dritte Quartal übertraf mit 709 Millionen Euro Umsatz das schon starke zweite Quartal (669 Millionen Euro). Alle Angaben sind bereinigt um Einmaleffekte und nicht operative Sachverhalte.

Tognums Kernmarke ist MTU

Die Nachfrage nach Dieselmotoren ist weiter hoch. Trotz des schwachen Dollarkurses erwartet das weltweit tätige Unternehmen ein sehr gutes Jahresergebnis.

Mit Erlösen aus dem Börsengang und aus den guten Geschäften senkte Tognum die Nettofinanzverschuldung zum 30. September auf 341 Millionen Euro. „Das sind insgesamt hervorragende Werte, die sich im Jahresergebnis und auf die Dividende sehr positiv auswirken werden“, ist sich der Vorstandsvorsitzende Volker Heuer sicher.

Mit ihren Unternehmensfeldern MTU Engines sowie Tognum Onsite Energy Systems & Components ist die Tognum-Gruppe Anbieter von schnelllaufenden Dieselmotoren und kompletten Antriebssystemen für Schiffe, schwere Land- und Schienenfahrzeuge, von Industrieantrieben sowie dezentralen Energieanlagen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK