13.11.2009

Teichmann übernimmt Brunnhuber

Die Brunnhuber-Gruppe, die aus den Krantechnikunternehmen in Berlin und Augsburg sowie Servicegesellschaften besteht, ist zum 1. November 2009 von Ralf Teichmann, dem geschäftsführenden Gesellschafter der Ralf Teichmann GmbH und des Kranserviceunternehmens Krantechnik Ost, übernommen worden.

Die Übernahme erfolgt als so genannter Asset-Deal. Dabei handelt es sich um eine Unterart des Unternehmenskaufs, die den Erwerb sämtlicher Wirtschaftsgüter (engl. assets) des Unternehmens umfasst. Hierbei werden die Wirtschaftsgüter eines Unternehmens, also Grundstücke, Gebäude, Maschinen usw. einzeln übertragen. Vermögensgegenstände, die einem Gesellschafter gehören, aber von der Gesellschaft genutzt werden, wie zum Beispiel Immobilien oder Grundstücke, gehen beim Übergang der Gesellschaftsbeteiligung nicht mit über.

Die neuen Geschäftsführer Ralf Teichmann (l.) und Josef Patzelt

Die neue Brunnhuber Krane GmbH mit Sitz in Augsburg und Produktionsstätten in Augsburg und Berlin führt die über 100-jährige Tradition des Anbieters von Portal-, Brückenlaufkranen und Containerkranen sowie Sonderkranen für Produktion und Fertigung fort.

Brunnhuber hat sich den Angaben zufolge in den letzten Jahrzehnten zum Marktführer für Kraftwerkskrane entwickelt und hat zum Beispiel das weltgrößte Kernkraftwerk im finnischen Olkiluoto mit Kranen bestückt. Darunter war auch der bisher größte gefertigte Maschinenhauskran mit einer Traglast von 500/32 Tonnen und einer Spannweite von 46,3 Metern. Teichmann Krane ist eigenen Angaben zufolge Marktführer für maßgeschneiderte Krananlagen unter Verwendung von Gebrauchtkomponenten.

Die Angebotspalette umfasst aber auch Krane für Stahlwerke, Magnetkrane, Automatikkrane, Gießereikrane, Konsolkrane, Portalkrane für Lagerplatz- und Sondereinsätze sowie Lasttraversen und Spezialgreifer.

Neben dem neuen geschäftsführenden Gesellschafter Dipl.-Kfm. Ralf Teichmann wurde der langjährige Technische Leiter und Vertriebsleiter Dipl.-Ing. Josef Patzelt zum weiteren Geschäftsführer berufen.

„Mit der neuen Brunnhuber Krane GmbH haben wir dauerhaft das Know How bei Konstruktion, Fertigung und Service von Brunnhuber gesichert und werden dieses Unternehmen im Geiste eines inhabergeführten Familienunternehmens weiter erfolgreich entwickeln. Insbesondere die Synergieeffekte im Bereich der Service- und Wartungsaktivitäten mit Standorten der neuen Servicegruppe in Nord-Süd-Achse mit Berlin und Augsburg sowie in West-Ost-Achse mit Essen und Erfurt bieten uns hervorragende Reaktionszeiten für Kunden in ganz Deutschland und darüber hinaus,“ kommentiert Ralf Teichmann die Übernahme.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK