Um alle Bilder zu sehen, registrieren Sie sich bitte und melden Sie sich an. Dadurch können Sie auch unsere Beiträge kommentieren und unseren E-Mail-Newsletter abonnieren. Klicken Sie hier, um sich zu registrieren
05.11.2013

Aus dem Verkehr gezogen

Auf der A7, ganz im Hohen Norden, haben Ordnungshüter am Montagmorgen einen Spezialkran für die Errichtung von Windkraftanlagen aus dem Verkehr gezogen. Der Kran mit einem Eigengewicht von 84 Tonnen war laut Polizei in den Niederlanden gestartet und unterwegs zu einer Baustelle im Kreis Rendsburg-Eckernförde.

Als die Beamte des Verkehrsüberwachungsdienstes der Polizei Neumünster den Kran kontrollierten, bekamen sie vom niederländischen Fahrer zwar eine gültige Ausnahmegenehmigung vorgelegt. Nur: Maßgebliche Auflagen der behördlich erteilten Genehmigung waren nicht eingehalten worden, sodass die Polizisten den Kran für zwölf Stunden aus dem Verkehr zogen. Erst ab 22 Uhr wurde die Weiterfahrt genehmigt, ganz so, wie es in den Papieren stand. Der Fahrer kommt jedoch glimpflich davon: Ihn erwartet ein Bußgeld in Höhe von 70 Euro.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK