25.04.2017

Seit einem Vierteljahrhundert

Liebherr Maritim lieferte vor mehr als 25 Jahren seinen ersten mobilen Hafenkran nach Antwerpen. Seither haben die Terminalbetreiber in der belgischen Hafenstadt immer wieder auf Geräte aus dem Hause Liebherr zurückgegriffen.

Besonders mobile Hafenkrane finden sich im Hafen von Antwerpen viele – mehr als in jedem anderen Hafen der Welt. Im Laufe der Jahre wurden zudem die dort eingesetzten Krane größer und größer. In den vergangenen zwei Jahren lieferte Liebherr Maritim sechs LHM 600 an drei verschiedene Kunden in Antwerpen. Vier Maschinen sind in Betrieb für die Katoen Natie-Terminals , eine für Euroports Terminals Antwerpen und eine für Nova & Hesse-Noord Natie Stevedoring (NHS).
Die jüngste Anschaffung von Nova & Hesse-Noord Natie Stevedoring aus Antwerpen: ein Liebherr LHM 550

NHS ist spezialisiert auf den Umgang mit konventionellen Ladungen am rechten Ufer in Antwerpen. Vor fünf Jahren begann das Unternehmen mit zwei Einheiten und betreibt nun insgesamt zehn Liebherr-Maschinen – fünf LHM 550, vier LHM 280 und eine LHM 600.

„Wir freuen uns, dass die Liebherr-Hafenmobilkrane unsere Erwartungen voll erfüllt haben, vor allem in Bezug auf Produktivität, Vielseitigkeit und durch den lokalen Service von Liebherr Benelux“, kommentiert Dennis Verbeeck, Chief Financial Officer bei NHS.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK