22.02.2019

Dutzende Neuzugänge und ein „Dampfhammer“

Der Magni-Vertragshändler Stefan Ebert aus dem osthessischen Burghaun-Gruben hat in über zwei Dutzend Modelle des norditalienischen Herstellers investiert, um seinen Kunden einen größeren und moderneren Mietpark anbieten zu können. Das Paket umfasst zum einen ein gutes Dutzend Elektroscheren vom Typ ES0607E sowie zwei Diesel-Allradscheren zwischen zwölf und 18 Metern Arbeitshöhe. Auf der anderen Seite kommen noch eine ganze Reihe Stapler hinzu. „Insgesamt hat die Firma Ebert zwölf Teleskopstapler geordert“, erläutert Alexander Reisch, deutscher Vertriebsleiter von Magni.

Neu angeschafft wurden im Einzelnen mehrere RTH5.21 SH, RTH 5.25 SH, RTH6.26 SH, RTH6.30 SH und ein Magni RTH6.35 SH sowie ein starrer Schwerlast-Teleskopstapler HTH 10.10 mit den Eckdaten zehn Tonnen, zehn Meter. Mit dem RTH 6.35 SH ist auch der „Dampfhammer“ aus dem Hause Magni mit dabei, der größte drehbare Teleskopstapler, den es derzeit in Deutschland gibt, so Reisch. Der RTH 6.35 SH hebt bis zu 6.000 Kilogramm Tragkraft und bietet 35 Meter Hubhöhe. Er hievt drei Tonnen auf volle Hubhöhe. Das Ganze in klein gab es bei der Übergabe mit dazu: den Schwerlaststapler als Modell.
Alexander Reisch (l.), Vertriebsleiter Magni, und Christian Herr, Verkaufsleiter von Stefan Ebert GmbH bei der Übergabe des Null-Emissions-Modells RTH 6.26 SH

Zwei drehbare Teleskopstapler, der RTH 6.26 SH und ein RTH6.30 SH, erhalten ein Twin-Energy-Paket, bei dem die Maschinen auf Stützen rein elektrisch betrieben werden können, dazu mit nicht-markierenden Reifen perfekt für die Industrie, um emissionsfrei arbeiten zu können – ohne bei der Leistung Abstriche zu machen. Christian Herr, Verkaufsleiter der Stefan Ebert GmbH: „Wir steigen auf Zero-Emission um.“

Das innovative Konzept funktioniert ganz einfach: Magni bietet für die Teleskopstapler einen konventionellen Dieselantrieb (Dieselpartikelfilter + AdBlue) und zusätzlich einen emissionsfreien elektro-hydraulischen Antrieb. Die zusätzliche Antriebseinheit, ein separat anschließbares elektro-hydraulisches Aggregat, ist am Heck der Maschine montiert. Damit ist der Teleskopstapler im Inneneinsatz wie auch auf konventionellen Außenbaustellen permanent einsetzbar.

Das Portfolio der Stefan Ebert GmbH umfasst über 600 Fahrzeuge, sowohl neu als auch gebraucht. Im Mietparksortiment finden sich unter anderem auch Arbeitsbühnen, Teleskoplader, Baumaschinen und LKW mit Ladekranen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK