17.06.2019

Elf mal HKL

Der Skandinavienkai in Lübeck-Travemünde wird von der Hansestadt Lübeck, Lübeck Port Authority, bis zum Jahr 2021 auf über 16 Hektar erweitert. Inmitten des Terminalareals baut die Firma Mohrmann Bau eine etwa 3,6 Hektar große Umschlaghalle mit 2,5 Hektar Lagerfläche.

Mohrmann setzt bis zu elf Maschinen aus dem Fuhrpark von HKL ein


Die zukünftige Umschlaghalle am Skandinavienkai bietet mit Außenmaßen von 300 Metern Länge und 120 Metern Breite viel Platz für die Zwischenlagerung von verschiedenen Frachtgütern. Diese Dimensionen sind auch für die erfahrene Mohrmann Bau ein großes Bauvorhaben. Hinzu kommen die logistischen Herausforderungen des Bauareals am Lübecker Hafen: zahlreiche Gewerke, verschiedene Unternehmen, viele Zufahrtswege und enge Zeitpläne.

Etwa 3,6 Hektar groß wird die Umschlaghalle


Mohrmann Bau-Geschäftsführer Thomas Vestergaard ist für den Bauablauf zuständig. Mit HKL arbeitet er schon lange Jahre zusammen und nutzt auch für diesen Job Arbeitsbühnen und Teleskopmaschinen des Unternehmens. „HKL liefert uns immer die richtigen Maschinen. Auch auf besonders großen Baustellen wie am Skandinavienkai läuft alles nach Plan. Deswegen verlassen wir uns immer gerne auf HKL“, sagt Vestergaard.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK