01.10.2019

„Echt was Schönes gebaut“

Bewährungsprobe: Das Kranvermietunternehmen Wasel aus Bergheim bei Köln hat vor kurzem seinen Liebherr LTM 1230-5.1 erhalten und erste Einsatzerfahrungen gesammelt.
Erstmals zu sehen war die Neuheit bei den Kundentagen des Herstellers im vergangenen Jahr. Gleich zwei Geräte sicherte sich die Firma Wasel. Seit einigen Wochen ist einer der weiß-blauen Mobilkrane beim Bau von zwei neuen Stromtrassen im Einsatz.

Seine enorme Teleskoplänge von 75 Metern gab bei Wasel letztendlich den Ausschlag, den neuen Fahrzeugkran mit der Aufgabe zu betrauen, große Freileitungsmasten für zwei neue Stromtrassen von insgesamt über 20 Kilometer Länge in Nordrhein-Westfalen zu errichten. Warum? Der kompakt konstruierte LTM 1230-5.1 kommt als 5-Achser am Boden mit wenig Stellfläche aus und bietet dennoch genügend Traglast und ausreichend große Hakenhöhe für den Bau der bis zu 93 Meter hohen Masten. „Für Montagen bis zu einer Höhe von 70 Metern genügt uns aber der lange Teleskopausleger des Krans“, erklärt Julian Schmidt, der bei Wasel als Technischer Leiter für die beiden Projekte zuständig ist.

Der LTM 1230-5.1 schafft die Fertigstellung von zwei der kleineren, bis zu 66 Meter hohen Hochspannungsmasten am Tag. Für die Montage größerer Strommasten kommt dann die 20 Meter lange Gitterspitze zusätzlich zum Einsatz.

Schmidt resümiert zufrieden: „Mit diesem Kran können wir ohne großes Zubehör noch in Höhen kommen, wo andere Geräte schon Gitterspitzen benötigen. Am langen Ausleger hat der Kran einfach unglaublich gute Traglastwerte. Zum anderen ist er auch stark bei Arbeiten mit kurzem Mast. Das macht ihn für uns so flexibel und vielseitig. Die beiden neuen Mobilkrane setzen wir zudem bei Montagen von Turmdrehkranen und auch in der Petrochemie ein.“

Ach ja, zufrieden mit seinem neuen Werkzeug ist auch Kranfahrer Markus Götzen, der sagt. „Der Kran ist super auf der Straße zu fahren. Und die Ein-Motor-Technik klappt einwandfrei. Eigentlich hab` ich an dem Kran überhaupt nichts zu meckern. Da hat Liebherr echt was Schönes gebaut.“

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK