04.03.2020

Duo für Savannah

Kein STS oder RTG für GPA: Der US-Hafenbetreiber Georgia Ports Authority (GPA) hat bei Konecranes zwei Gottwald G HMK 6507 Modell 6-Hafenmobilkrane für sein Tiefsee-Terminal im Hafen von Savannah gekauft. Die 125-Tonnen-Krane haben eine maximale Ausladung von 51 Metern und einen Hybridantrieb, der die Tier 4F-Emissionsnormen erfüllt. Nach der Übergabe im Juli 2020 sollen sie die Flexibilität beim Container- und Stückgutumschlag erhöhen.
Zwei G HMK 6507 Modell 6 für GPA

Paul Harkness, bei GPA zuständig für Wartung & Instandsetzung, erklärt: „Wir arbeiten bereits seit vielen Jahren mit Konecranes zusammen. Sowohl deren STS-Krane als auch die gummibereiften Portalkrane (RTG) haben uns dabei immer mit ihrer außergewöhnlichen Leistungsstärke überzeugt. Nun hatten wir den Eindruck, dass Hafenmobilkrane die geeignete Flexibilität für unsere Anforderungen bieten würden, und so war es naheliegend, erneut auf Konecranes zu setzen.”

„Dieser Auftrag unterstreicht vor allem den guten Ruf, den Konecranes bei Hafenmobilkranen genießt,” findet Andreas Möller, Senior Sales Manager bei Konecranes Port Solutions.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK