26.03.2020

Liebherr angelt Großauftrag aus Dubai

Gerne groß: Die Al-Faris-Gruppe aus Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) hat bei Liebherr insgesamt 69 Mobil- und Raupenkrane bestellt. Der 80 Millionen Euro schwere Auftrag umfasst Mobilkrane zwischen 50 bis 650 Tonnen sowie Raupenkrane mit einer Traglast von 400 bis 800 Tonnen.

Der neue Auftrag beinhaltet unter anderem zwei Kompaktkrane LTC 1050-3.1 mit 50 Tonnen Traglast, zwölf LTM 1230-5.1 mit 230 Tonnen und einen 500-Tonner vom Typ LTM 1500-8.1. Dieser wurde Al Faris zusammen mit dem ersten LTM 1230-5.1, der auch der allererste im Mittleren Osten ist, im Februar in Dubai offiziell übergeben. Mit diesem LTM 1500-8.1 macht das Unternehmen sein Dutzend an Kranen dieses Typs voll: Damit betreibt Al Faris die größte Flotte an LTM 1500-8.1 im gesamten Mittleren Osten.

Al Faris hat auch zwei LTM 1650-8.1 bestellt, die 2022 zur Auslieferung eingeplant sind. Zusätzlich zu den bewährten Raupenkranmodellen LR 1400/1 und LR 1600/2 hat sich Al Faris auch für den neuen LR 1800-1.0 entschieden.
Holger Amann von Liebherr, Hillary Pinto von Al Faris sowie Christoph Kleiner und Georg Reinbold von Liebherr (v.l.)

Al Faris ist einer der größten Liebherr-Kunden weltweit und verfügt aktuell über 600 Krane dieses Herstellers in seiner Flotte. In den vergangenen zwei Jahren hat Al Faris rund 60 Mobilkrane aus Ehingen geliefert bekommen.

Die 1992 gegründete Al Faris Group mit Sitz in Dubai, VAE, ist der größte Kran- und Transportfahrzeugvermieter im gesamten Mittleren Osten und zählt zu den größten weltweit. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 3.200 Mitarbeiter in sechs Niederlassungen in den VAE, drei Standorten in Saudi-Arabien und einer Vertretung in Bahrain. Über 2.450 Krane und Schwertransportfahrzeuge zählen aktuell zum Fuhrpark.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK