14.04.2020

Boehler wechselt zu Hy-Brid

Der ehemalige Präsident von Skyjack, Brad Boehler, ist in den Vorstand von Custom Equipment mit Sitz in den USA eingetreten, dem Hersteller von Scherenarbeitsbühnen unter dem Markennamen Hy-Brid.

Mit seiner Ernennung erhöht sich die Anzahl der Direktoren, die im Vorstand von Compact Equipment/Hy-Brid-Lifts sitzen, auf sechs. Der Vorstand trifft sich einmal im Quartal, um das Geschäft von Hy-Brid zu lenken, auszubauen und zu diversifizieren. Boehler soll seine Erfahrung in den Bereichen Technik, Produktion und Marktentwicklung sowie im Management eines großen Arbeitsbühnenherstellers in seine neue Aufgabe im Vorstand mit einbringen.

Boehler hat seinen Posten als Präsident von Skyjack im September 2019 nach acht Jahren in dieser Funktion an den Nagel gehängt. Zuvor war er Mitte 2003 vom Holzfällerausrüstungshersteller Tigercat als Produktsicherheitsmanager in das Unternehmen eingetreten. Später wurde er zum Vice President (VP) für Technik ernannt, wobei er kurze Zeit darauf ebenfalls die Rolle des VP für Vertrieb & Marketing mit übernahm, bevor er 2011 zum President gekürt wird. Er hat auch den Unterausschusses ANSI A92.6 geleitet und ist ehemaliger Präsident der International Powered Access Federation IPAF.
Brad Boehler

Terry Dolan, Geschäftsführer von Hybrid-Lifts, sagt: „Brad hat eine Vielzahl einflussreicher Positionen bei großen Herstellern und globalen Industrieorganisationen wie IPAF und AEM innegehabt. Mit seiner fundierten Erfahrung in den Bereichen Produktdesign & -entwicklung, Sicherheits- & Schulungsprotokolle und strategische Führung bringt Brad eine Fülle von Wissen und Expertise in den Hy-Brid-Vorstand ein. Seine lange Vorgeschichte in diesem Bereich und seine Fähigkeit, einen Beitrag zum künftigen Produktdesign zu leisten, werden wertvolle Pluspunkte sein bei unserem Anliegen, die Marke Hy-Brid Lifts weltweit bekannt machen zu wollen.“

Der Vorsitzende Stephen Ellis fügt hinzu: „Wir freuen uns, jemanden von Brads Kaliber im Vorstand zu haben. Seine jüngste Rolle als Präsident von Skyjack verleiht ihm eine einzigartige und sachkundige Perspektive auf die Branche. Wir sind zuversichtlich, dass er dazu beitragen wird, die Zukunft von Hy-Brid Lifts positiv zu gestalten.“

Zu seiner Ernennung sagt Boehler selbst: „Mir sind die Hy-Brid-Bühnen schon seit geraumer Zeit bekannt, daher war dies eine leichte Entscheidung für mich. Ich bin mit großen Produktionsbetrieben in der Höhenzugangstechnik vertraut, und ich hoffe, diese Erfahrung nutzen zu können, um Hy-Brid Lifts zu unterstützen. Ich kenne die Kunden, die Produktbasis, die Anwendungen und die allgemeinen Anforderungen für eine sichere Nutzung. Niederschwellige Zugangstechnik ist seit einer Weile im Wachstum begriffen, und ich freue mich auf die Gelegenheit, dieses Low-Level-Segment weiter auszubauen.“


Vertikal Kommentar

Dies ist ein sehr guter Schritt für Custom Equipment bzw. Hy-Brid Lifts. Brad Boehler verfügt über ein breites Spektrum an hochrelevanter Erfahrung, da er Teil des Teams war, das Skyjack von einem relativ kleinen kanadischen Scherenarbeitsbühnenhersteller zu einem weltweit führenden Hersteller bei Scherenbühnen und zum Vollsortimenter weiterentwickelte. Er ist ein talentierter Ingenieur mit einem ausgeprägten Gespür für Vertrieb & Verkauf, Marketing sowie Kundenbetreuung.

Die jüngste Neuheit von Hy-Brid, die 1930, ist wahrscheinlich das bis dato beste neue Produkt des Unternehmens und könnte sich für den Hersteller als echte Bereicherung erweisen, als sogenannter Game Changer. Jemanden mit Boehlers Erfahrung an Bord zu haben, wird ein wesentlicher Vorteil sein, um dem Unternehmen dabei zu helfen, daraus Kapital zu schlagen und den nächsten Schritt in seinen Wachstumsplänen in Angriff zu nehmen.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK