20.07.2020

Kran reißt Starkstromleitung ab

Hoher Sachschaden: Im Windpark Meerhof in Marsberg im Sauerland ist am Samstagnachmittag ein Unfall in Zusammenhang mit einem Kran passiert. Beim Aufrichten einer Windkraftanlage hat der Ausleger eines der eingesetzen Krane versehentlich eine Starkstromleitung berührt. Durch den Kontakt kam es zu einem Stromschlag: Die Überlandleitung mit 100.000 Volt leitete im Sekundenbruchteilen diese enorme Energie über den metallischen Kranausleger und das Kranfahrzeug in den Erdboden ab. Der Kranführer befand sich in seinem Fahrzeug, blieb aber unverletzt. Am Kran selber entstand massiver Sachschaden.

Und die Stromleitung? Die riss ab und fiel zu Boden. Durch den Netzbetreiber wurde die Stromtrasse dann abgeschaltet, und die Stromversorgung musste durch Umleitungen sichergestellt werden. Der Sachschaden wird insgesamt auf rund eine halbe Million Euro geschätzt.

Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um ein optimales Benutzererlebnis zu gewährleisten. Mit dem Besuch dieser Website erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen
OK